HRV-Messung

Dauer: 15 -20 Minuten pro Mitarbeiter


Ein gesundes Herz variiert seinen Takt, je nach Anforderung. Diese Anpassungsfähigkeit geht durch Stress häufig verloren und das führt auf Dauer zu verschiedenen Erkrankungen.

Die Messung der Herzratenvariabilität (HRV) als vegetative Regulationsdiagnostik ermöglicht eine Aussage zu Vitalität, Belastbarkeit und Flexibilität und ebenso eine Prognose zu zukünftigen Erkrankungen. Dabei wird keine Krankheitsdiagnose gestellt, sondern erkennbar gemacht, wie es um die psychische und physische Regulationsfähigkeit des Körpers steht.

 

 

 

Kohärenz - Messung
Bei der obigen Messung wird die Kohärenz gemessen, das heißt die momentane Variation der Herzfrequenz aufgezeigt. Eine HRV-Messung gibt einen tieferen Blick in das Autonome Nervensystem und hat eine noch weitreichernde Aussagekraft.

Warum ist das so? 

Etwa 97% aller Körperfunktionen werden vom Autonomen Nervensystem (ANS) gesteuert. Die HRV ist ein Indikator für das Autonome Nervensystem, unser inneres Betriebssystem. Wenn dieses Betriebssystem nicht gut aufgestellt ist, kann der Körper nicht richtig funktionieren. Die HRV ist somit die Messgröße für die Regulationsfähigkeit des Körpers und diese kann mit den HeartMath Techniken trainiert werden.

 

Ich führe 2 Arten von Messungen durch:

Kohärenz-Messung (siehe Bild oben): Hierbei geht es darum, den Mitarbeitern den akuten Stresspegel aufzuzeigen und den Zusammenhang zwischen der HRV und den Emotionen zu verdeutlichen. Es erfolgen 2 Messungen, eine Nullmessung als Ausgangswert und eine zweite Messung mit der Anwenung der HeartMath-Basis-Übung. Die Mitarbeiter erlernen so gleich eine einfache, schnelle Stressreduktionstechnik und sehen in Echtzeit die Auswirkungen auf die HRV (Dauer 15 Minuten). Diese Messung dient vor allem der Sensibilisierung für den emotional-körperlichen Prozess und der Unterscheidung zwischen objektiver und subjektiver Stress-wahrnehmung. 

HRV-Messung: Diese Messung ermöglicht einen tieferen Einblick in das Autonome Nervensystem und zeigt die grundsätzliche Regulationsfähigkeit des Körpers auf.  Hier sieht der Mitarbeiter, die Mitarbeiterin schwarz auf weiß, ob bereits akuter oder präventiver Handlungsbedarf besteht (Dauer 20 Minuten). 

Newsletter bestellen/abbestellen

Turmstraße 27 · 49074 Osnabrück

05 41 / 80 25 33

jakob@praxis-herzlogik.de